Zoo am Meer

Im Jahre 1912 – Bremerhaven ging es Dank Fischerei und Schifffahrt recht gut – sollte für die Dampfer des Norddeutschen Lloyd eine neue Anlagestelle errichtet werden. Eine Wartehalle mit Restaurant und Fischkosthalle sowie ein Aquarium als Anziehungspunkt waren geplant. Die Deputation für Häfen und Eisenbahnen in Bremen stimmte zu, und so entstand die Strandhalle mit dem Nordsee-Aquarium als Keimzelle des Zoo am Meer.

Kategorie:

Der Oberlehrer Dr. Heinrich Lübben ging mit Engagement und Sachverstand ans Werk und am 1. August 1913 war die Eröffnung. Dr. Lübben wollte jedoch mehr und überzeugte die Verantwortlichen der Stadt Bremerhaven von der Notwendigkeit der Erweiterung. Am 24. Juni 1928 öffneten die Tiergrotten ihre Pforten und damals wie heute gehörten Eisbären, Seehunde und Seelöwen zu den Attraktionen. Viele einmalige Zuchterfolge gelangen den Zoologen aus Bremerhaven: 1932 Zuchterfolg bei den Brillenpinguinen, 1933 die erste Aufzucht eines Seehundes in Menschenobhut, die legendäre Eisbärenzucht, die mit 29 Eisbären immer noch einen vorderen Rang einnimmt oder später in den 80er Jahren die Erstnachzucht von Basstölpeln in Menschenhand. Anfang der 80er Jahre wurden die Tiergrotten in Zoo am Meer umbenannt, aber die Bremerhavener nennen ihren Zoo immer noch liebevoll „Tiergrotten“.

Zusätzliche Information

Stadt

Strasse

Hermann-Henrich-Meier-Straße 7

PLZ

27568

Telefon

0471 308 410

Email

info@zoo-am-meer-bremerhaven.de

Bundesland

Bremen

Indoor oder Outdoor

Outdoor

Allgemeine Informationen Zoo

Zoo ist die Kurzform für zoologischer Garten und bezeichnet eine große, meist parkartige Anlage zur Haltung und öffentlichen Zurschaustellung verschiedener Tierarten. Tiergarten und Tierpark sind Synonyme für den Ausdruck Zoo.

Auf Grundlage der geschichtlichen Entwicklung gelten vor allem wissenschaftlich geleitete Parks als Zoo. In der breiten Öffentlichkeit werden aber auch andere Tierhaltungen wie größere Wildgehege und Volierensammlungen als Zoo verstanden. Zoos dienen der Bildung, Forschung, Erholung und dem Naturschutz, zum Beispiel durch Nachzucht seltener Tiere und deren Auswilderung, sind aber ausgehend von einer Tierschutz- oder Tierrechtsposition umstritten.

Die Schwerpunktaufgaben eines Zoos haben sich im Laufe der Geschichte von der einfachen Ausstellung „exotischer“ Tiere hin zur Erforschung von Tierarten sowie der Erhaltungszucht verschoben.

Der Begründer der Tiergartenbiologie, Heini Hediger, definierte schon vor fast 60 Jahren die Hauptaufgaben der Zoos als

  • Bildung,
  • Erholung,
  • Forschung und
  • Naturschutz.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Zoo am Meer“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.